Selbsthilfegruppe für Hörgeschädigte und CI-Träger Wendland im Landkreis Lüchow-Dannenberg

Gemeinsam sind wir stärker!!!

Und genau das bemerken wir, seit der Gründung unserer Selbsthilfegruppe Ende des Jahres 2006 this site, immer wieder.

Mein Name ist Susanne Herms und mein 5. Hörsturz ließ mein linkes Ohr vollständig ertauben. Das rechte Ohr war sowieso schon von Geburt an taub und daher fand nun für mich die Kommunikation für ein halbes Jahr nur noch schriftlich statt.
An Informationen und Erfahrungen rund um das Cochlea-Implantat (CI) zu kommen, gestaltete sich 2004 noch nicht ganz so einfach wie heute. Es gab zwar schon das Internet aber noch nicht mit all den vielfältigen Möglichkeiten. Mühsam fand ich meine Informationen zusammen und entschied mich zu meiner ersten CI-Implantation im Jahre 2006. Zwei Jahre später habe ich mir sogar erfolgreich ein CI auf der 50 Jahre geburtstauben rechten Seite implantieren lassen, read more.

Aus Dankbarkeit, dass mir durch meine beiden CI‘s wieder ein neues aktives Leben geschenkt wurde, entschloss ich mich dazu eine Selbsthilfegruppe zu gründen, in der jeder der möchte, locker und schnell an alle Informationen rund um die Cochlea-Implantation und das neue Hören danach, kommen kann.

Allein schon aus der geographischen Lage unseres Städtchen Lüchow heraus ist unsere Gruppe enorm wichtig, da alle großen CI Zentren mindestens zwei Autostunden von uns entfernt liegen, egal ob Berlin, Magdeburg, Braunschweig, Hannover oder Hamburg. Im Umkreis von ca. 100 km sind wir die einzige CI SHG die sich monatlich trifft und haben daher regen Zulauf ringsum. Einige Mitglieder fahren fast 100 km, um an der Gruppenstunde teilzunehmen.

In unserer SHG möchten wir Menschen aller Altersgruppen mit Höreinschränkungen, deren Angehörigen und allen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Denn Schwerhörigkeit trennt von den Menschen und macht

  • einsam
  • Angst vor Gesprächen
  • Angst vor Jobverlust
  •  depressiv
  •  mindert die Lebensqualität bis hin zum völligen Rückzug.

Das Geschenk wieder hören zu können ist so unfassbar groß. Wir sind dankbar dafür und es bewegt uns jeden Tag aufs Neue. Von diesem Glück möchten wir gerne etwas abgeben und anderen Menschen auch zu diesem Glück verhelfen. Wenn sich jemand dafür interessiert, was das Implantat in unserem Leben verändert hat und wie wir heute damit leben, dann sollte dieser Jemand sich nicht scheuen mit uns Kontakt aufzunehmen.

Unsere Selbsthilfegruppe besteht aus aktiven, engagierten und selbstverantwortlichen Mitgliedern. In unserer Gruppe

  • finden Menschen mit Hörbehinderung und deren Angehörige Unterstützung
  • tauschen wir unsere Erfahrungen aus
  • bekommen und geben Ratschläge
  • thematisieren wir Wünsche, Vorstellungen, Erwartungen und Ängste
  • erarbeiten wir Strategien für eine verbesserte Kommunikation im Alltag
  • erhalten wir Informationen über technische Neuerungen und Zusatzhilfsmittel
  • CI-Interessierte profitieren von den Erfahrungen der CI-Träger
  • Vermitteln wir Kontakte zu Betroffenen und Fachleuten

Eine barrierefreie Kommunikation ist durch Verwendung einer eigenen Ringschleife während der Gruppenstunde gewährleistet.
Die Teilnahme an unserer SHG ist selbstverständlich kostenfrei.

Die Selbsthilfegruppe Wendland trifft sich regelmäßig

am zweiten Montag im Monat

von April bis Oktober 17.00 Uhr von November bis März 15.00 Uhr

in den Räumen der Ev. Freikirchliche Gemeinde Glockenberg 6, 29439 Lüchow

Interessierte, Betroffene und Angehörige können gerne jederzeit telefonisch, per E-Mail oder per Fax mit uns in Kontakt treten oder einfach zu unserem nächsten Gruppentreffen kommen.

Susanne Herms
SHG Leiterin, Hörpatin Tel: 05841 6792
Fax: 05841 974434 

info@shg-besser-hoeren.de 

www.shg-besser-hoeren.de

  •