Interview Michael Gress (Schriftführer)

Eckdaten zu Deiner Person z. B. Beruf, Hörstatus, Ehrenamt, Hobbys was Dir sonst wichtig ist…

…geboren bin ich 1962 im wunderschönen Hildesheim. Beruflich war ich 22 Jahre als Bankfachwirt bei einer großen Bausparkasse in Stuttgart tätig. Als langjähriger Vertrauensmann der Schwerbehinderten machte mir es dort sehr viel Freude, Probleme der Kolleginnen und Kollegen mit Vorgesetzten und Behörden zu beheben. Deswegen war es für mich nach der CI-Versorgung 2010 und 2012 selbstverständlich in der Selbsthilfe tätig zu werden. So kam es dann auch, dass ich 2017 die Hildesheimer Ci-Gruppe übernahm. Privat bin ich verheiratet, wir haben 3 erwachsene Söhne und 2 Hunde, die sich hoffentlich bei uns wohl fühlen. Natur und Tiere sind für mich ein wichtiger Bestandteil des Lebens.

Wenn Du eine berühmte Persönlichkeit (egal ob lebendig oder Tod) treffen dürftest, wer wäre es und warum?

Rheinhold Messner (Bergsteiger): Er ist für mich ein Vorbild für Willensstärke, Ausdauer und Teamfähigkeit

 

Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest, was wäre das und warum?

Hunger und Krieg dürfte es nicht geben. Ein friedliches Zusammenleben aller Menschen, egal welcher Religion und Hautfarbe, wäre ein Grundlage dafür, dass kein Mensch auf diesem Planeten Hungern müsste.

 

Auf was könntest Du in diesem Leben nicht verzichten?

Auf meine Familie und meine CI`s

 

Gibt es ein Geräusch, dass Du am liebsten niemals hören würdest oder gehört hast?

Unsere S-Bahnen „singen“ das mögen nicht einmal die Hunde

Was macht Dir an Deinem Ehrenamt besonders Spaß und warum?

Ich möchte das zurückgeben, was ich selbst bekommen habe. Beratung, Sicherheit, Vertrauen und Hilfe, read this to find out more. Menschen zusammenbringen.

Was ist Dein nächstes Projekt?

Wir wünschen uns für unsere Gruppe eine FM-Anlage. Das versuche ich derzeit zu realisieren.

 

Wenn Du 3 Wünsche frei hättest, welche wären das?

Frieden für alle Menschen, Gesundheit und Glück

 

Hast Du noch eine Lebensweisheit für uns?

Im Grunde sind es doch Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.