Angelina Hübner - Selbsthilfegruppe Einbeck

Mein Name ist Angelika Lina Hübner. Ich habe die SHG für Hörgeschädigte Einbeck im September 2006 mit vier Personen ins Leben gerufen und leite sie seitdem. 

Einbeck liegt ca. 50 km nördlich von Göttingen.  Meine Gruppe arbeitet auf ehrenamtlicher Basis und ist eine offene Gruppe. 

Der Grund der Gründung war, dass meine Freundin Elvira Kämmerer und mein ehemaliger Logopäde Ralf Tesmar, mich motivierten, da in unseren Landkreis keine SHG für Hörgeschädigte gab.  Der nächste Grund war: Ich habe mich im Jahr 2001 in der MHH implantieren lassen und das CI war im meinen Heimatort total unbekannt. Bis dahin konnte ich mich nur mit Herrn Tesmar austauschen und das war mir zu wenig. 

Ich hatte einen schweren Anfang, da viele Personen Angst vor den CI hatten. Eines Tages bot mir Herr Tesmar an, er würde meine Gruppe ehrenamtlich unterstützen, was er bis heute macht.

Danach ging es steil bergauf, es kamen immer mehr Interessierte. 

Als es bekannt wurde, dass die Uni- Klinik Göttingen - Abteilung HNO auch CI`s implantieren wird, beschloss ich, eine Kooperation mit der Klinik einzugehen. Natürlich blieb der Kontakt zum Deutschen Hörzentrum in Hannover erhalten. Nach und nach kam die Gruppe ins Rollen. 

Wir treffen uns einmal im Monat  in der Logopädischen Praxis Tesmar, in der Dr. Friedrich- Uhde- Str. 1 in Einbeck. 

Seminare, Veranstaltungen, REHA- Kliniken besuche ich auch regelmäßig, und pflege Kontakt zu Fachgeschäften wie z.B. Kind- Hörgeräte, Amplifon, Böckhoff und Firma Gnadenberg sowie zu Fachärzten, wie z.B. Dr. Andreas Gabriel aus Göttingen und Dr. Englert aus Einbeck. 

Dadurch bekomme ich viele neue Informationen, die ich der Gruppe präsentiere.

Seit drei Jahren tragen auch mal Mitglieder einen Vortrag vor. Wir pflegen  auch untereinander Kontakte und geben uns Tipp und Ratschläge weiter.

Es kamen auch Freizeitgestaltungen dazu, die wir bis heute durchführen, wie Kegeln, zwei öffentliche Veranstaltungen und eine Weihnachtsfeier. 

Mittlerweile sind wir 23. Mitglieder und sind bei jeden Treffen ca. 10. Personen. Bei den Veranstaltungen nehmen zwischen 20 und 50 Personen teil. Vor sechs Jahren begann ich Beratungsgespräche, da ich bei den Treffen nicht alle Fragen beantworten konnte. 

Ich berate heute auch in Einzelgesprächen, in jeden Bereich der Hörschädigung wie Hörgeräte, CI und CI- Operation.